Rückschau (2): Feuer und Flamme für meine Seelenprojekte

Statt „guter Vorsätze“ zum Neujahr, habe ich- zusammenfassend –  im Seelenmonat WIDDER mit „Feuer und Flamme“ folgende Seelenprojekte „in Angriff“ genommen:

  • Nach dem gesundheitlichen Schock (Schwank-Schwindel) habe ich am 3. April eine Fastenkur begonnen (Heilfasten). Heute ist der 18. Fastentag, wie lange ich noch fasten werde, weiß ich nicht, Ende offen. Morgens mache ich die Deepack-Meditation „Volllkommene Gesundheit“. Wer schon einmal gefastet hat, der weiß, was für eine unglaubliche Energie ein Fasten freisetzt. Mein Schwank-Schwindel war wirklich eine Gnade. Körperlich harmlos, doch ein starker Weckruf, meiner Gesundheit wieder eine besondere Beachtung zu schenken.
  • Das Thema „Schreibe aus der Seele“ (das zentrale Thema meiner Autorenschule) hat durch meine Texte zum Tagebuch-Schreiben einen neuen Aufwind bekommen. Ich habe auch Bücher zum kreativen Schreiben besprochen. Noch ein zusätzlicher Tipp: Jeder der eine ernsthafte Krankheit hat, sollte ein Heilungs-Tagebuch schreiben. In den nächsten Tagen stelle ich all das noch einmal in einem eBook zusammen unter dem Titel: „Rendezvous mit deiner Seele.
  • Ich habe eine neue Internet-Domain Selbstliebe.info aufgesetzt, die diesem großen Thema dient: Komme in den Rhythmus deiner Seele! Diese Internet-Seite geht natürlich auch über das Venus-Jahr hinaus.
  • Eine weitere neue Internet-Domain ist Spiriting.de und steht als Kürzel für „Spirituelles Marketing“.
  • Eng in diesem Zusammenhang ist mein Beitreten in die „Online Business University“ von Meike Hohenwarter (Wien). Ich will in diesem Ausbildungsjahr mein SPIRITING marktreif machen.
  • Und nicht zuletzt: Durch die selbsterlebten beiden Cyber-Attacken in diesem Mars-Monat plus der bevorstehenden, neuen Datenschutz-Grundsatz-Verordnung (DSGVO) bringe ich meine eigenen Online-Geräte und meine Internet-Präsenz auf ein professionelles Sicherheits-Niveau (für mich selbst und meine Kunden).

Das ist doch was, oder? Ich dokumentiere hier im Blog natürlich die Entwicklung der Projekte!