Rückschau (1) auf den Widder-Monat

Rückschau (2): Feuer und Flamme für meine Seelenprojekte

Statt „guter Vorsätze“ zum Neujahr, habe ich- zusammenfassend –  im Seelenmonat WIDDER mit „Feuer und Flamme“ folgende Seelenprojekte „in Angriff“ genommen:

  • Nach dem gesundheitlichen Schock (Schwank-Schwindel) habe ich am 3. April eine Fastenkur begonnen (Heilfasten). Heute ist der 18. Fastentag, wie lange ich noch fasten werde, weiß ich nicht, Ende offen. Morgens mache ich die Deepack-Meditation „Volllkommene Gesundheit“. Wer schon einmal gefastet hat, der weiß, was für eine unglaubliche Energie ein Fasten freisetzt. Mein Schwank-Schwindel war wirklich eine Gnade. Körperlich harmlos, doch ein starker Weckruf, meiner Gesundheit wieder eine besondere Beachtung zu schenken.
  • Das Thema „Schreibe aus der Seele“ (das zentrale Thema meiner Autorenschule) hat durch meine Texte zum Tagebuch-Schreiben einen neuen Aufwind bekommen. Ich habe auch Bücher zum kreativen Schreiben besprochen. Noch ein zusätzlicher Tipp: Jeder der eine ernsthafte Krankheit hat, sollte ein Heilungs-Tagebuch schreiben. In den nächsten Tagen stelle ich all das noch einmal in einem eBook zusammen unter dem Titel: „Rendezvous mit deiner Seele.
  • Ich habe eine neue Internet-Domain Selbstliebe.info aufgesetzt, die diesem großen Thema dient: Komme in den Rhythmus deiner Seele! Diese Internet-Seite geht natürlich auch über das Venus-Jahr hinaus.
  • Eine weitere neue Internet-Domain ist Spiriting.de und steht als Kürzel für „Spirituelles Marketing“.
  • Eng in diesem Zusammenhang ist mein Beitreten in die „Online Business University“ von Meike Hohenwarter (Wien). Ich will in diesem Ausbildungsjahr mein SPIRITING marktreif machen.
  • Und nicht zuletzt: Durch die selbsterlebten beiden Cyber-Attacken in diesem Mars-Monat plus der bevorstehenden, neuen Datenschutz-Grundsatz-Verordnung (DSGVO) bringe ich meine eigenen Online-Geräte und meine Internet-Präsenz auf ein professionelles Sicherheits-Niveau (für mich selbst und meine Kunden).

Das ist doch was, oder? Ich dokumentiere hier im Blog natürlich die Entwicklung der Projekte!

Ich bin dabei: Online Business University

Nach einem 5-tägigen, kostenfreien Workshop hat Meike Hohenwarter (Wien), den ich komplett einschließlich Facebook-Gruppe besucht habe, hat sie heute Abend in einem kostenfreien, anderthalbstündigen Webinar ihre Online Business University eröffnet. Ich bin Feuer und Flamme und habe mich umgehend eingeschrieben.

Es ist für mich der absolute Höhepunkt des Mars-Monats: der Start in ein Jahrestraining für ein professionelles Internet-Business. Es ist für mich sonnenklar: Es ist das Jahr, in dem ich mein Projekt SPIRITING = Spirituelles Marketing aufbaue. Wer macht mit?

> MEHR erfahren über Meikes Online-Business-Akademie

Meine digitale Sicherheitskampagne

Ein arabisches Sprichwort lautet:

Vertraue auf Allah
aber vergiss nicht,
dein Kamel anzubinden.

Unser Gottvertrauen kann etwas naiv sein. So unbegrenzt (grenzenlos) die Schöpfung in ihrem Wesen auch ist, so hat sie auch selbst auf der Ebene der Materie Grenzen gesetzt. Materie ist begrenzte Energie! Jeder Fluss ist durch sein Ufer begrenzt. Wir Menschen sind physisch durch unsere Haut begrenzt, unsere Haut ist sozusagen unser Grenzzaun. Die Haut ist ein wichtiges Organ unseres Abwehrsystems. Und nur durch die Errichtung von Mauern und Dächern können wir Menschen Häuser bauen. Wände und Dächer sind Grenzen.

Wir würden es uns etwas zu bequem machen, wenn wir Gott auch noch damit beauftragen würden, unsere Kamele anzubinden. Das ist unser Job. In diesem Zusammenhang heißt es:

Bei allem Gottvertrauen – Wir müssen uns schon selbst und ganz bewusst um unsere Internet-Sicherheit kümmern.   „Meine digitale Sicherheitskampagne“ weiterlesen

Geniale Idee: Spiriting – Spirituelles Marketing

Es ist für mich ein Zeichen des Himmels: Ich habe mich heute entschlossen, an dem Workshop von Meike Hohenwarter „Let’s go online“ teilzunehmen – und mir fällt abends ein, dass ich im Jahr 2000 schon einmal ein 140-seitiges Konzept für Spirituelles Marketing aufgestellt habe. Die Zeit ist jetzt wohl reif, dieses Jahrtausend-Projekt in konzentrierter Mars-Energie „in Angriff zu nehmen“.

DAS Buch zum Mars-Prinzip

Das Buch von Ruediger Dahlke (plus CD mit zwei Meditationen „Ärger und Wut loslassen) bringt das Marsprinzip wie kein anderes auf den Punkt:

 

MARS/ARIES war schon in der Antike der am meisten verabscheute römisch/griechische Gott – übertroffen nur noch von PLUTO/HADES. Es ist aber wichtig, MARS als Urprinzip des Lebens zu verstehen und nicht einseitig abzuurteilen. Der Autor legt großen Wert darauf, zwischen unerlöstem, brutalen Aggressionsverhalten und erlöstem Mars-Prinzip zu unterscheiden. Letzteres steht für Lebenswille und Lebenskraft.

Wenn wir kein ausgeglichenes Verhältnis zum Marsprinzip entwickeln können, dann macht uns das krank, dann kämpfen wir letztlich gegen uns selbst. Das ist nicht nur der Titel des Buches, sondern auch sein zweiter Teil: Autoaggressions-Krankheiten erkennen, aus ihnen lernen und sich heilen.

So kann der Weg zur Gesundheit auch zu einer „großen Anstrengung“ werden, einem „Heiligen Krieg“ bei einer tödlichen Krankheit bis hin zur Wunderheilung. Das Buch ist grundlegend und richtungsweisend. Es klärt auch das Thema des neuen Mannes von den archetypischen Wurzeln aus.

Meine Meinung über „heilige Kriege“:

„DAS Buch zum Mars-Prinzip“ weiterlesen

Ich habe heute meine Fastenzeit begonnen

Okay, es ist nicht im Rhythmus des Kirchenkalenders, sondern im Rhythmus meiner Seele. Es ist warm genug zum Fasten. Dazu kommt mein Schwank-Schwindel – Anlass während der Fastenzeit wieder vermehrt über meine Gesundheit nachzudenken.

Widder-Mars ist ein guter Seelenmonat zum Fasten. Fasten ist „Großreinemachen“. Es ist eine „Große Anstrengung“ (arabisch: Dschihad ). Fasten ist durchaus als „heiliger Krieg“ gegen Krebszellen, Krankheitserreger, Ablagerungen, Parasiten, ungesunde Bakterien, Entzündignsherde, … zu verstehen, im inneren körperlich-geistigen „Schlachtfeld“ wieder aufzuräumen. So kannst du die entschlossene und rabiate Mars-Energie am besten nutzen.

Fasten hat etwas stark Männliches und stark Weibliches. Es braucht die starke männliche Energie der Entschlossenheit. Heilsames Fasten schafft Raum für starke weibliche Energien: Stille, Meditation, Seelenzeit. Fasten ist eine heilsame Zeit, das Männliche und Weibliche in sich in Balance zu bringen.

Mein Fastentagebuch und mehr:

„Ich habe heute meine Fastenzeit begonnen“ weiterlesen